Schützenverein Tischardt e.V.

Wer wir sind

Der Schießsport ist vielfältiger und komplexer als man gemein hin meint. Wer einmal Gefallen am Schießsport gefunden hat, wird die Kombination aus Ruhe, Geduld und Körperbeherrschung lieben! Er bietet den perfekten Ausgleich zum stressigen Arbeits- bzw. Schulalltag.
Unser Verein stellt für Schießsport-Interessierte die Ausrüstung, wie z.B. ein Gewehr, zur Verfügung. Somit ist ein Einstieg ohne Investition möglich, um den Reiz des Schießsports kennenzulernen. Das Training für unsere Jugend ist zudem kostenlos.
Wer Lust hat, unserem Verein sich anzuschließen, findet immer einen Platz! Mit unseren Mannschaften aus den Disziplinen Luftgewehr, Kleinkaliber, Pistole und Sommerbiathlon nehmen wir ganzjährig an regionalen und überregionalen Wettkämpfen teil. Wir freuen uns, dich beim Training oder Schnuppertraining willkommen zu heißen und dich in unsere Gruppe aus Sportkollegen und Gleichgesinnten aufzunehmen!

Wir bieten an

  • 10 elektr. Stände 10 m für Luftgewehr, Luftpistole, Armbrust
  • neu 3 elektr. Stände 50 m für KK/GK – Gewehr neu
  • 1 Stand 50 m Vorderlader Gewehr
  • 1 Stand 15 m für Zimmerstutzen
  • 2 Stände 18 / 25 m für Pfeil- und Bogen, Feldarmbrust
  • 5 Stände 25 m für GK-Pistole & Revolver
  • 2 Bahnen 10 m LG für Sommerbiathlon
  • Zum Ausgleich: Waldlauf, Fahrradtouren, Basketball, Torwand, Tischtennis, Freizeiten, usw.


Vorderseite der Fahne des Schützenvereins Tischardt. Sie zeigt 2 gekreuzte Gewehre.
Rückseite der Fahne des Schützenvereins Tischardt. Sie zeigt die Kirche in Tischardt im Gründungsjahr des Vereins 1958.

Unsere 3 Vorstände


Die 3 Vorstände des Schützenvereins v.l.: Uwe Weidemann, Dietmar Janko, Dietmar Schäfer




SV Tischardt - Neuigkeiten


24März2021

Aufruf

Heute am 24.03. wurde über unser neues Mitgliedsantragssystem auf unser Webseite ein Antrag zur Aufnahme in unseren Verein gestellt. Leider war der übermittelte Antrag leer. Daher die Bitte, dass sich der Antragsteller unter sommerbiathlon@sv-tischardt.de meldet, damit wir Kontakt mit Ihnen aufnehmen können. Vielen Dank und sorry für die Umstände.

07März2021
Aufgeben?

Aufgeben, wenn es nicht so läuft?

Im Biathlon-Weltcup konnte man es nun zum wiederholten Male beobachten: Bei der WM hätte Emilien Jacquelin nach dem verpatzten zweiten Schießen (es wird insgesamt 4x geschossen) im Massenstart am liebsten aufgegeben und lief das Rennen nur widerwillig und lustlos zu Ende. Im Weltcup stieg dann Johannes Kühn nach 5 verfehlten Scheiben beim abschließenden Stehendschießen im Sprintrennen aus. Das Verhalten wurde z.B. gerechtfertigt mit dem Argument "Für die Verfolgung hätte es eh nicht gereicht.". Die Kommentatoren hingegen kritisierten die Rennaufgabe und verwiesen u.a. auf die Vorbildfunktion für den Nachwuchs.
Auch ich kann unseren jungen VereinsathletInnen nur mit auf den Weg geben, dass eine schlechte Teilleistung nie ein Grund sein darf, einen Wettkampf vorzeitig zu beenden. Sonst müssten zahlreiche Sportler, die regelmäßig die hinteren Plätze belegen (egal ob im Profi- oder Amateursport), bei nahezu jedem Rennen aufgeben, da sie sowieso keine Chance auf den Sieg oder einen Posdestplatz haben. Außerdem weiß man nie, was ein Wettkampf für den einzelnen Sportler bereit hält: Jedem Athleten kann ein Missgeschick unterlaufen, wodurch er nicht seine Bestleistung erbringen kann. Tritt ein solches Missgeschick ein, gilt es, trotzdem fokussiert zu bleiben und seine maximale Leistung bis zum Ende abzurufen. Mental macht es für die Zukunft einen großen Unterschied, ob ich meiner Enttäuschung bereits während des Wettkampfes freien Lauf lasse und aufgebe oder ob ich die schlechte Teilleistung akzeptiere, abschüttle und bis zum Schluss alles gebe. Denn auf diesem Weg kann jeder Sportler und jede Sportlerin sehr viel über sich lernen und für den zukünftigen Weg mitnehmen. Wie gehe ich mit Niederlagen um? Ziehen sie mich runter und wechsel ich in die "Jetzt-erst-recht"-Mentalität? Die Entscheidung, ob ein Wettkampf im gesamten betrachtet gut oder schlecht war, richtet sich nicht nur nach der Endplatzierung, sondern auch nach der Art und Weise, wie dieser vorgetragen wurde, denn daran sieht man auch den Charakter eines Sportlers / einer Sportlerin (oder eben auch nicht).
Stephan Morgenstern

Mentalität ist erlernbar und daher freuen wir uns, mit unserem Biathlontrainer Stephan einen zertifizierten Sportmentaltrainer in unserem Verein zu haben. Wer Interesse an einem Mentaltraining hat, kann gern auf ihn zukommen.

PS: Auch neben der Wettkampfstrecke steht man hin und wieder vor der Entscheidung weiterzumachen oder den leichten Weg zu gehen. In diesem Sinne an dieser Stelle ein großes Dankeschön an unseren Vereinsvorstand Dietmar für sein Durchhaltevermögen bei der Planung und Abstimmung zum Neubau unseres im Dezember 2018 (!) abgebrannten Schützenhauses. Der Verein ist weiterhin zuversichtlich, dass es dieses zukünftig geben und daran hat Dietmar einen sehr großen Anteil, auch wenn er sich in seiner privaten Zeit schönere Dinge vorstellen könnte...

07März2021
Stephan beim Skilanglauf auf der Schwäbischen Alb

Individualtraining im Winter

Corona hat das Vereinsleben weiterhin fest im Griff. Unsere Sommerbiathleten trainieren weiterhin zumindest jeden Mittwoch gemeinsam virtuell ihre Kraft- und Koordinationsfähigkeiten. Und bis vor ein paar Wochen war der ein oder andere auch fleißig mit den Langlaufski auf der Schwäbischen Alb unterwegs. Mit Ben (7. Platz) und seiner Schwester Nora (12. Platz), sowie Stephan (10. Platz) nahmen sogar 3 unserer Athleten bei, der jeweils in Römerstein und Mehrstetten ausgeschriebenen, DSV Nachwuchschallenge teil. Stephan absolvierte zudem die DVS-Winterchallenge in der Skatingtechnik über 5 km (15:47 min) und 30 km (01:46:27 h).
Mittlerweile haben wir jedoch die Langlaufski gegen die Laufschuhe getauscht und jeder für sich bereits einige Laufkilometer abgespult. Wer besonders motiviert ist, erhält zudem seine Schießfähigkeiten mit Trockentraining. Hoffen wir also auf ein baldiges Ende der Pandamie mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende...

Ben bei der DSV Nachwuchschallenge Nora bei der DSV Nachwuchschallenge
Bleibe mit unserem kostenlosen E-Mail Newsletter immer auf dem Laufenden und erhalte u.a. Informationen zu unseren Veranstaltungen und dem Wiederaufbau unseres Schützenhauses!